Bunt Gemischtes

Alles, was in keine Kategorie passt.

Produktives Frettchenlager

Wir, die Sippe Frettchen verbrachten unser diesjähriges Sippenlager in Meiches, vom 17.08.18 bis zum 19.08.18. Unser Thema war „Wie werden wir als Sippe zu einer Runde?“
Es war ein sehr effektives Wochenende und wir haben vieles besprochen, notiert, geklärt und geplant. Unter anderem haben wir für unser Sommerfest die bunten Laternchen vorbereitet, dies war zwar ein bisschen aufwendig aber trotzdem hat es viel Spaß gemacht.

Außerdem haben wir uns mit vielen verschiedenen Spielen beschäftigt,z.B Mäxchen,Todwürfeln und Schnautz.Wir haben viel zusammen gelacht und leckeres Essen gab es auch,was nicht fehlen darf. Mir persönlich haben die Wraps sehr gut geschmeckt, trotz unserer spontanen Hackfleischalternative, Salami.Das Wetter war auch passend und es war sehr angenehm in der Hütte.
Im Großen und Ganzen war das Wochenende und unsere gemeinsame Zeit als Sippe sehr schön und erfolgreich..

-Nina Menzel (Frettchen)

Bärenabend im Stadtkrankenhaus

Bärenabend im Stadtkrankenhaus

Wenn der Bär nicht zum Gruppenabend kommt (bzw. kommen kann), kommt der Gruppenabend eben zum Bär. Unser lieber Joachim ist derzeit wegen einer Operation an der Bauchschlagader im Hanauer Stadtkrankenhaus gefangen. Für die Sippe Bär ist das natürlich kein Grund, den Gruppenabend ausfallen zu lassen, und so beschlossen wir, ihn einfach in die Cafeteria des Stadtkrankenhauses zu verlegen. Gemeinsam mit Joachims Mutter verbrachten wir so eine schöne Weile in einer ganz ungewohnten Umgebung. Mittlerweile hat Joe die Operation hinter sich und er befindet sich auf dem Weg der Besserung. Wir drücken dir die Daumen, dass du bald wieder ganz der Alte bist. Der nächste Bärenabend kann dann hoffentlich wieder im vertrauten Stammesheim steigen.

Herzlich Gut Brumm!

Die Bären

Das Friedenslicht aus Betlehem

Das Friedenslicht ist eine gemeinsame seit 1986 von den Pfadfinderverbänden getragene Aktion zur Advents- und Weihnachtszeit. Aus Betlehem nach Wien mit dem Flugzeug, von dort nach ganz Europa sollte es verteilt werden. Aus Fulda, der Bischofsstadt, kam der Zug dann auch in Hanau als Endstation des Lichtes an. Insgesamt zehn Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Stamm Wildwasser haben sich getroffen um gemeinsam das Licht entgegen zunehmen und somit den Frieden weiterzugeben. Vorsichtig wurde es zu einem der zwei Stammesführer befördert um dort noch ein Weilchen zu brennen. Wer das Friedenslicht auch bei sich zuhause haben möchte, kann sich bei Fabian Tement <fabi@bdp-wildwasser.de> melden.

Zu allerletzt folgen noch ein paar Eindrücke vom Abend:

Nachtwache vom 10 Stunden-Lauf der Paul-Gerhardt-Schule in Kahl

 

Ein paar Steinadler haben am Wochenende vom 22. – 24. September eine Nachtwache der Paul-Gerhardt-Schule in Kahl für eine Nacht übernommen. Da dort am Samstag der 10-Stundenlauf der Schule stattfand, brauchte diese eine Nachtwache. Die Steinis übernahmen diese für eine Nacht.

Nach kurzem suchen und herumtelefonieren ging man gemeinsam mit dem Hausmeister zum Sportplatz. Die Nacht verlief ruhig, jedoch kamen trotz alldem 2 Freunde zur Hilfe um diese zu überstehen. Draußen am Tisch mit ein paar Brett- und Kartenspiele schafften sie auch diese 9 Stunden zu überstehen. Nachdem die Schlüssel abgeben wurden, durften auch alle endlich in ihr geliebtes Bett um ein paar Stunden zu schlafen.

Fotos vom großen Bären-BBQ-Jubiläum

Das 9. Bären-BBQ ging traditionsgemäß am Mittwoch vor Fronleichnam über die Bühne. Bei strahlendem Sonnenschein kamen über 100 Gäste zusammen, um es sich bei frisch Gegrilltem und kühlen Getränken gut gehen zu lassen. Als besonderer Höhepunkt spielte anlässlich des 9. Jubiläums die Petterweiler Pfadfi-Rockband Pannenhilfe auf und sorgte für beste rockige Unterhaltung. Zum Ende des Abends traten auch die beiden weltbekannten Odewald-Boys auf die Bühne und gaben einige ihrer unvergesslichen Hits zum Besten. Bis spät in die Nacht hinein wurde dann noch am Lagerfeuer geklönt und weiter gesungen. Eine kleine Galerie mit einigen Schnappschüssen von diesem rundum gelungenen Event findet ihr unter diesem Link. 

Ein neuer Computer samt Ausstattung für den Stamm

Nicht viel wurde er benutzt, jedoch gehörte er dazu: Unser Computer + Ausstattung. Es lag wohl daran, dass er nicht mehr der Neueste und Schnellste war, mal schnell eine Word-Datei oder eine Excel-Tabelle erstellen und ausdrucken, scheiterte schon daran, dass es keinen gescheiten Drucker gab.

Überrascht und ohne Vorahnung bekamen wir dann mitgeteilt, dass uns ein neuer Computer, der dazugehörige Monitor und neue Tastatur und Maus sowie ein HP-Farbdrucker bereitgestellt wird.

Die Freude war groß und so kam es auch bald dazu, dass die guten Stücke eingerichtet in unserem Büro bereit standen, um angeschlossen und benutzt zu werden. Bereits beim letzten Stammesrat wurden der neue Computer und Drucker eingeweiht. Auch für die bevorstehenden Lager, wie zum Beispiel das Bezirkslager, wurde er schon genutzt. Eine echte Erleichterung unserer Arbeit!

Wir danken der Firma MH-Computersysteme oHG recht herzlich für diese Unterstützung.

                    

Produktive Übernachtung im Stammesheim!

Die Sippe Frettchen traf sich am Wochenende vom 29.04. bis zum 30.04. im Stammesheim um sowohl das Stufenlager zu Ende zu planen, als auch den Sippenzusammenhalt mit einer entspannenden Übernachtung wieder ein wenig aufzufrischen. Nachdem alle angekommen waren und wir gemeinsam einkaufen gingen, machten wir uns also an die Arbeit. Die Zeit verging wie im Flug und der Hunger kam immer mehr zum Vorschein, weshalb wir beschlossen uns eine leckere Pizza zu bestellen.

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen

Nachdem wir endlich den Großteil der Planungsarbeit hinter uns hatten, breiteten wir unsere Schlafsäcke und ISO Matten aus und ließen den Abend mit einem Film und Popcorn ausklingen. Der nächste Morgen begann und nachdem alle halbwegs ausgeschlafen und munter waren, packten wir unsere Sachen und räumten auf. Nach einer letzten Besprechung zum Schluss endete somit leider schon die Übernachtung.

Liebe Grüße und Gut Pfad!
Eure Frettchen

 

Grüße aus dem Gruppenabend

Das Eis schmeckt nach dem Osterschnee um so besser

Die EIS-Vögel

Selbst nach einem anstrengenden aber schönem Osterlager waren wir Eisvögel nicht zu müde, um uns zum gemeinsamen Gruppenabend zusammenzufinden.

Dies lohnte sich auch, denn wir gingen mit unserem neuen Sippenführer Dominic Eis essen.

Da für einen April-Nachmittag mal gutes Wetter war, spielten wir draußen eine Runde Versteckfangen und genossen die frische Frühlingssonne.

Mit gutem Beispiel voran

Die Sippe Bär hat die neue Stempel-Jagdsaison für den Ehrenwimpel des Stammes eröffnet. Die Gruppen des Stammes können sich über das ganze Jahr Stempel verdienen, indem sie bestimmte Aufgaben erledigen oder gewisse Anforderungen erfüllen. Die Gruppe mit den meisten Stempeln bekommt am Ende des Jahres den Ehrenwimpel des Stammes verliehen.

Den ersten Stempel holten sich nun die „alten“ Bären, weil sie als komplette Sippe in Klufthemd und Halstuch im Sippenabend zusammengekommen sind (für diesen Artikel bekommen sie übrigens direkt den zweiten Stempel). Hoffen wir, dass die anderen Gruppen im Stamm dem guten Beispiel folgen und die Stempeljagd in diesem Jahr eine spannende und turbulente Sache wird.

Herzlich Gut Brumm!
Meuti für die Sippe Bär

Sippenlager in Meiches mit den Steinadlern

„Endlich ist es soweit, lange mussten wir uns gedulden und im Eck warten. Das letzte Sippenlager, welches 2016 stattfinden sollte, hat nie stattgefunden! Nun, über ein Jahr nach dem letzten Sippenlager, vielleicht fast schon zwei (?), hat sich die Sippe Steinadler eingefunden.“

So begann die Anmeldung für das Sippenlager. Voller Vorfreude starteten wir am Freitag, den 27.01.17 in Hanau, um als Gruppe nach Meiches zu fahren! Nicht nur warm eingepackt, sondern auch mit viel Essen und Schwimmsachen ging es los. Angekommen trauten wir unseren Augen nicht: So viel Schnee wie schon lange nicht mehr an der Hütte! Der Freitag endete dank Dominic mit vielen leckeren Grillwürstchen. Natürlich grillt ein Steinadler nicht alleine, so kamen Lukas und Jan zur Hilfe.

Am Samstag ging es ins Schwimmbad, um dort ein paar Stunden zu verweilen. Leckeres Abendessen gab es ebenfalls an dem Abend, einen großen Dank an Nils, welcher sich bereit erklärt hatte, es zu kochen. Auch dort gab es Unterstützung von Jan. Während dem Gesang in der Küche, dem Rauch von den heißen Spätzlen und den verbrannten Zwiebeln kam es schließlich doch zu einem gutem Ende: Alle haben aufgegessen!

Sonntag war Abreisetag, so mussten wir unsere Sachen packen, nochmal mit dem Schlitten vergeblich versuchen, den Hang runter zu rutschen, um dann wieder heim zu fahren!

Bis zum nächsten mal!

Sofa-Hajk mit den Steinadlern

Am Samstag den 21.01.2017 trafen wir Steinadler uns, um zusammen den Sofa-Hajk des BdP abzuhalten. Mit einem müden Gesicht begann es bereits um halb 10 morgens. Immer zur vollen Stunde bekamen wir per Video eine Aufgabe zugeteilt, welche man als Gruppe in einer Stunde bewältigen musste. Dabei gilt es auch, Kreativität nicht in den Hintergrund stellen zu lassen! Das gelang uns leider nicht bei jeder Aufgabe, jedoch hatten wir trotzdem viel Spaß dabei!

In der Geschichte, welche die Hajkzentrale sich selbst ausgedacht und umgesetzt hat, ging es um ein Alien, welches die Menschheit durch eine App ans Smartphone gefesselt hat. Als kleinen Preis bekommt jeder Teilnehmer das Abzeichen des Sofa-Hajks für die Kluft.

Wir danken hiermit noch einmal der gesamten Hajkzentrale für einen super Sofa-Hajk, welchen wir gerne wieder machen würden.