Author: Meuti

Nachhaltigkeitspreis der Stadt Hanau – die Füchse sind dabei!

Die Fuchs-Meute hat sich in diesem Jahr für den Nachhaltigkeitspreis der Stadt Hanau beworben. Sie stellen ihr Konzept und ihre Aktivitäten in den letzten Jahren vor.

Unter diesem Link kann man sich die Bewerbung anschauen.

Dieser Preis ist ein Publikumspreis, sprich: über diesen wird im Internet per Klick abgestimmt. Hier kann jeder für die Füchse stimmen. Für die Abgabe der Stimme wird eine Email-Adresse benötigt. 

Also: Schaut vorbei und lasst uns einen Klick da! Die Stimmabgabe ist bis zum 25.06.2021 möglich.

Liebe Grüße, eure Fuchs-Meute

Ich glaub, es geht schon wieder los…

Liebe Wildwassers, liebe Eltern, 

der Corona-Schlaf ist vorbei! Unser Stammesheim und unser Hygienekonzept haben den Hygienecheck der Stadt Hanau erfolgreich bestanden und bescheinigt bekommen. Wir freuen uns sehr, ab dem 10. Mai 2021 wieder Gruppenstunden in unserem Stammesheim anzubieten. 

In Abstimmung mit der aktuellen Landesverordnung haben wir uns für folgende Vorgehensweise entschieden, die nur noch ein paar kleine Einschränkungen mit sich bringt:


Die Gruppenabende sollten möglichst im Freien stattfinden. Das Stammesheim sollte nur für Toilettengänge betreten werden. Wenn eine Gruppenstunde im Haus stattfinden muss, ist hierfür ausschließlich der große Raum oder der Kaminraum zu nutzen. Im Haus ist jederzeit eine Maske zu tragen.

Das Hygienekonzept des Stammes wird in allen Punkten eingehalten.

Eine Maskenpflicht besteht derzeit im Freien nicht mehr. RR-Gruppen müssen jedoch weiterhin die Abstandsregelung einhalten.

Herzlich Gut Pfad!
Der Stamm Wildwasser

Schimmi erklärt – Die Stände im Stamm

Da aktuell durch die anhaltende Pandemie keine Proben oder Gruppenstunden stattfinden können, habe ich mir überlegt, ein paar theoretische Inhalte der ursprünglichen Proben als Video auf unsere Homepage zu stellen. Hier können Stammesmitglieder*innen, die demnächst ihr Versprechen ablegen möchten, sich ein wenig mit dem Thema Pfadfinden auseinandersetzen. Natürlich haben auch alle anderen die Gelegenheit, ihr Wissen hier aufzufrischen oder zu ergänzen.

Im ersten Video geht es um die Stände im Stamm.

Viel Spaß!
Schimmi

Corona-Update 15.02.2021

Liebe Füchse, liebe Wölflinge, liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder und liebe Eltern! 

Die Stammesarbeit bleibt bis auf Weiteres eingestellt.
Das Stammesheim bleibt in diesem Zeitraum für alle geschlossen.

Für unsere Gruppen wird es Online-Angebote geben, damit der Kontakt untereinander auch über die Distanz nicht verloren geht. Hierzu wird sich ein Arbeitskreis bilden, der regelmäßig entsprechende Aktionen für die einzelnen Gruppen und den Stamm als Ganzes anbieten wird. Wir sind uns bewusst, dass dies eine physische Gruppenarbeit nicht ersetzen kann, aber angesichts der aktuellen Situation sehen wir derzeit leider keine andere Möglichkeit. 

Covid-19 hat auch uns als Stamm mit voller Wucht getroffen und schränkt unser Miteinander seit vielen Monaten in hohem Maße ein. Wir blicken nun mit Sorge auf die aktuelle Situation mit immer weiter steigenden Infektionszahlen und einer zunehmend diffuser werdenden Verbreitungslage.

Als wichtiger Teil dieser Gesellschaft empfinden wir es als unsere Verpflichtung, unseren Beitrag zu einer Eindämmung der Infektionszahlen zu leisten und jeden einzelnen Menschen in unserem Umfeld sowie auch unser -nicht unendlich belastbares- Gesundheitssystem zu schützen. Dies kann nur mit einem hohen Maß an Einschränkungen und Verantwortung gegenüber uns selbst und anderen erreicht werden.

Wir möchten zudem mit unserer Entscheidung auch ein klares Zeichen gegen die Zweiflerinnen und Zweifler setzen und deutlich die Relevanz und akute Dringlichkeit persönlicher Einschränkungen als wirksame Maßnahme gegen Covid-19 zum Ausdruck bringen. Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder möchten wir mit gutem Beispiel vorangehen. Nur wenn wir alle gemeinsam etwas tun und zusammenhalten, können wir dieser weltweiten Pandemie die Stirn bieten. 

Mit dem Versprechen, das der Verleihung des Halstuches vorausgeht, haben wir uns den Pfadfinder*innen-Regeln verpflichtet. Selten gab es einen wichtigeren Zeitpunkt, sich diese neun Regeln noch einmal in Erinnerung zu rufen. 

  • Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein.
  • Ich will den Anderen achten.
  • Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen.
  • Ich will aufrichtig und zuverlässig sein.
  • Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.
  • Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen.
  • Ich will die Natur kennen lernen und helfen sie zu erhalten.
  • Ich will mich beherrschen.
  • Ich will dem Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe.

Wir danken euch für euer Verständnis und eure Mithilfe! Wie wir weiter vorgehen werden, wird hier zu gegebener Zeit veröffentlicht. Bis dahin bleibt gesund und munter! 

Herzlich Gut Jagd und Gut Pfad! 
Der Stamm Wildwasser 

Corona-Infos: Erste Treffen ab blaugelb sind wieder möglich

Noch immer schränkt Corona unser Zusammenleben merkbar ein. Auch wenn eine Öffnung unseres Heims mit vielen Auflagen verbunden ist, sehen wir doch die Möglichkeit, teilweise wieder Stammesleben zu ermöglichen. Und diese Möglichkeit möchten wir nutzen und euch hiermit über die Modalitäten informieren. Alle Entscheidungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Vorstand erarbeitet.

Wir gehen nicht zurück in den regulären Betrieb. Das bedeutet, dass es keine festen Gruppenstunden gibt, sondern lediglich unser Außengelände wieder für Treffen geöffnet ist. Diese Öffnung gilt leider auch erst ab der Jungpfadfinder*innenstufe. Fuchsmeute und Wölflinge müssen leider weiterhin auf ihre Treffen verzichten. Das Stammesheim selbst bleibt noch geschlossen. Für die Nutzung durch die Gruppen gilt:

  • Ab der Jungpfadfinder*innenstufe können sich ab sofort wieder Gruppen treffen. Es darf immer nur eine Gruppe im Stammesheim sein. Die Gruppenführung soll bitte im Vorfeld eine Terminabsprache mit der Stammesführung durchführen. 
  • Sämtliche Aktivitäten dürfen nur im Außengelände stattfinden. Das Stammesheim darf nur für die Nutzung der Toiletten betreten werden.
  • Die Gruppenführung oder die älteste anwesende Person ist für die Einhaltung der Maßnahmen verantwortlich und füllt bei jedem Treffen einen Zettel mit Datum und Namen der anwesenden Personen aus. Dieser kommt in den Briefkasten vor dem Büro.
  • Das Grundstück darf ausschließlich von Mitgliedern betreten werden. Wir appelieren an die Eltern, wenn sie ihre Kinder abholen, mit entsprechendem Abstand vor dem Tor zu warten und nicht auf das Gelände zu kommen. 
  • Außerdem sollten alle Kinder ihre eigenen Trinkflaschen mitbringen, da wir während der Einschränkungen keine Getränke o.ä. verteilen dürfen. 
  • Zu Beginn eines Treffens werden sich die Hände gewaschen oder desinfiziert.
  • Um in die Bäder zu kommen muss das Haus betreten werden. Hier soll ein Mund- und Nasenschutz getragen werden und die Hände im Eingangsbereich desinfizieret werden. Von der Stammesführung wurden in den Bädern und in der Küche Flüssigseife und Papierhandtuchspender montiert.

Alle Infos findet ihr auch nochmal in dieser PDF-Datei zum Runterladen.

Aktuelle Corona-Infos – Das Programm liegt weiter auf Eis

Liebe Stammesmitglieder, liebe Eltern,

leider begleitet uns in unserer Gesellschaft Corona auch weiterhin…Da die Kontakteinschränkungen nun noch bis zum 03.05.2020 verlängert wurden, sehen wir als Stamm auch keine Möglichkeit, nach den Osterferien wieder ganz normal zu unserem Programm zurückzukehren.

Deshalb setzen wir unsere Gruppenstunden und sämtliche Aktionen ebenfalls vorerst bis auf Weiteres aus. Auch werden wir als Stamm nicht auf das Landespfingstlager fahren. Die bereits eingegangenen Anmeldungen wurden von der Stammesführung bearbeitet, sodass demnächst die bereits bezahlten Beiträge erstattet werden können. Weiterhin wird die geplante Großfahrt nach Tschechien leider abgesagt. 

Der Stammesrat wird nun alle zwei Wochen donnerstags abgehalten, um die Ergebnisse der ebenfalls zweiwöchig stattfindenden Regierungskonferenzen zu besprechen und über das weitere Vorgehen in der Corona-Thematik zu beraten.

Die Kontaktbeschränkungen werden hierbei eines der ausschlaggebenden Kriterien für das Verfahren sein, da wir als Pfadfinder*innen bei unseren Aktionen Kontakt weder vermeiden können, noch wollen.

Das Schönste am Pfadi-Dasein ist es wohl, sich  mit Freunden und Gleichgesinnten zu treffen, auszutauschen und eine tolle Zeit gemeinsam zu erleben. Und so lange dies uns nicht möglich ist, ob es nun verboten oder gesundheitlich bedenklich ist, werden wir unsere Arbeit weiterhin auf digitale Kanäle verlegen.

Ein herzliches Gut Pfad!
Die Stammesführung
Adrian, Carlo und Brian

Coronavirus – keine Gruppenstunden und Lager bis zum 19.04.2020

Liebe Stammesmitglieder, liebe Eltern,

in den letzten Tagen hat sich die Situation bezüglich des Coronavirus auch in unserer Region weiter verschärft.

Angesichts der Schließung von Schulen und Kindergärten in Hanau wurde nun gemeinschaftlich durch den Stammesrat beschlossen, dass auch wir unser Stammesheim schließen und sämtliche geplanten Aktionen und Gruppenstunden vorerst bis zum 19.04.2020 aussetzen. 

Hiervon betroffen sind der Frühjahrsputz und auch das Osterlager, sowie ein Sippenlager. Eventuell bereits gezahlte Lagerbeiträge werden selbstverständlich zurückerstattet.

Natürlich ist das für uns alle keine angenehme Entscheidung, allerdings sind wir der Auffassung, dass gerade wir als Pfadfinderinnen und Pfadfinder unseren Beitrag in der Gesellschaft leisten müssen. 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und halten Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden. Für Rückfragen könnt ihr euch jederzeit an uns wenden. 

Bleibt gesund und Gut Pfad!

Eure Stammesführung 

Adrian & Carlo

Sommerfest 2018

Sehr herzlich laden wir zu unserem alljährlichen Sommerfest auf das Gelände unseres Stammesheimes in der Frankfurter Landstr. 90 ein. Am Samstag, den 25. August 2018 öffnen wir ab 15 Uhr unsere Tore und freuen uns auf viele gut gelaunte Besucher. Wie immer erwarten euch Kaffee und Kuchen, kühle Getränke und heiße Leckereien vom Grill.

Außerdem könnt ihr euch an verschiedenen Spiel- und Sportstationen nach Herzenslust austoben, gemeinsam mit den anderen Gästen an einem riesigen Wildwasser-Kunstwerk malen oder die ein oder andere Gulguțe für unser Lichterfest falten, die wir bei Anbruch der Dämmerung dann gemeinsam entzünden werden.

Außerdem erwartet euch natürlich eine Präsentation der Erlebnisse auf unserer Bezirksgroßfahrt nach Litauen, die in den Sommerferien als Höhepunkt des Jahres stattgefunden hat.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Einladung zum Sommerfest herunterladen (PDF)

Bärenabend im Stadtkrankenhaus

Bärenabend im Stadtkrankenhaus

Wenn der Bär nicht zum Gruppenabend kommt (bzw. kommen kann), kommt der Gruppenabend eben zum Bär. Unser lieber Joachim ist derzeit wegen einer Operation an der Bauchschlagader im Hanauer Stadtkrankenhaus gefangen. Für die Sippe Bär ist das natürlich kein Grund, den Gruppenabend ausfallen zu lassen, und so beschlossen wir, ihn einfach in die Cafeteria des Stadtkrankenhauses zu verlegen. Gemeinsam mit Joachims Mutter verbrachten wir so eine schöne Weile in einer ganz ungewohnten Umgebung. Mittlerweile hat Joe die Operation hinter sich und er befindet sich auf dem Weg der Besserung. Wir drücken dir die Daumen, dass du bald wieder ganz der Alte bist. Der nächste Bärenabend kann dann hoffentlich wieder im vertrauten Stammesheim steigen.

Herzlich Gut Brumm!

Die Bären

Fotos vom großen Bären-BBQ-Jubiläum

Das 9. Bären-BBQ ging traditionsgemäß am Mittwoch vor Fronleichnam über die Bühne. Bei strahlendem Sonnenschein kamen über 100 Gäste zusammen, um es sich bei frisch Gegrilltem und kühlen Getränken gut gehen zu lassen. Als besonderer Höhepunkt spielte anlässlich des 9. Jubiläums die Petterweiler Pfadfi-Rockband Pannenhilfe auf und sorgte für beste rockige Unterhaltung. Zum Ende des Abends traten auch die beiden weltbekannten Odewald-Boys auf die Bühne und gaben einige ihrer unvergesslichen Hits zum Besten. Bis spät in die Nacht hinein wurde dann noch am Lagerfeuer geklönt und weiter gesungen. Eine kleine Galerie mit einigen Schnappschüssen von diesem rundum gelungenen Event findet ihr unter diesem Link. 

Osterlager 2017 – Kurzbericht und Fotogalerie

Das war vielleicht ein Osterlager… Erst bekommen wir von einem unsympathischen, fiesen König und seinen Agenten unser Stammesbanner geklaut, dann verlangt er Lösegeld, das wir natürlich ohne lange nachzudenken organisieren. Dann ist es dem feinen Herrn nicht genug und er will mehr. Und wieder folgen wir wie die Lemminge seinen Anweisungen und machen uns auf die Suche nach wertvolleren Schätzen, um unser Banner zurück zu bekommen. War da nicht mal irgendwas in unseren Pfadfinderregeln von wegen „Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen“? Wir hätten es gleich merken sollen…

Eine unerwartete Wendung

Es kam natürlich wie Continue reading

Mit gutem Beispiel voran

Die Sippe Bär hat die neue Stempel-Jagdsaison für den Ehrenwimpel des Stammes eröffnet. Die Gruppen des Stammes können sich über das ganze Jahr Stempel verdienen, indem sie bestimmte Aufgaben erledigen oder gewisse Anforderungen erfüllen. Die Gruppe mit den meisten Stempeln bekommt am Ende des Jahres den Ehrenwimpel des Stammes verliehen.

Den ersten Stempel holten sich nun die „alten“ Bären, weil sie als komplette Sippe in Klufthemd und Halstuch im Sippenabend zusammengekommen sind (für diesen Artikel bekommen sie übrigens direkt den zweiten Stempel). Hoffen wir, dass die anderen Gruppen im Stamm dem guten Beispiel folgen und die Stempeljagd in diesem Jahr eine spannende und turbulente Sache wird.

Herzlich Gut Brumm!
Meuti für die Sippe Bär

Wir haben gewählt – Neue Stammesführung

v.l.n.r. Jonas, Fabi, Richy

Die neue Stammesführung

Kürzlich versammelten wir uns zum sogenannten Stammes-Thing. Bei dieser Vollversammlung, die alle zwei Jahre stattfindet, wählen wir demokratisch unsere Stammesführung, den Kassenwart sowie Delegierte für die hessische Landesversammlung unseres Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder.

Anders als bei den meisten Wahlen wurde bei uns natürlich zwischen den einzelnen Wahlgängen immer wieder ein Lied geschmettert oder lustige Gruppenspiele zur Unterhaltung angeboten. Das freute besonders die Wölflinge, denn auch die Jüngsten haben im Stamm Wildwasser schon eine Wahlberechtigung und nutzten diese fleißig.

Die Stammeswahlen sind ein wichtiger Faktor in der demokratischen Erziehung unserer Mitglieder. Wir freuen uns daher, dass auch so viele unserer Jüngeren dabei waren und ihre Stimme abgegeben haben.

Aber nun zu den Ergebnissen! Gewählt wurden für die kommenden zwei Jahre:

  • Jonas Simon und Fabian Tement als Stammesführer in Doppelspitze
  • Richard Kroegel als stellvertrender Stammesführer
  • Christian “Ernie” Krömer als Kassenwart
  • Anna Rudi und Jan Heinze als Hauptdelegierte für die halbjährlich stattfindenden Landesversammlungen
  • Meuti, Niko Baier, Hannah-Lena, Adrian, Paul, Sonja, Carlo und Richy als weitere Delegierte für die LV

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit!