Freiwilliges Engagement in der Coronakrise

Die Coronakrise hat das Leben in unserer Gesellschaft schwer getroffen. Die Menschen sind es gewohnt, den Alltag mit anderen zu teilen. Auch wir als Stamm vermissen unsere gemeinsamen Sippenstunden und Lager. Aber auch in dieser Stunde gibt es Menschen, die sich an vorderster Front für unsere Gesellschaft einsetzen oder einsetzen wollen.

Auch bei uns im Stamm kam es zu Nachfragen von Pfadfinder*innen, die in dieser Situation helfen wollen. Gerade für uns Pfadfinder*innen sollte die Hilfe für andere an vorderster Stelle stehen, denn mit dem Erhalt unseres Halstuches haben wir alle versprochen hilfsbereit zu sein und auch Verantwortung übernehmen zu wollen.

Die Stadt Hanau möchte nun Hilfskräfte koordinieren, auf die im Falle einer Verschlechterung der Lage zurückgegriffen werden kann. Um sich als Hilfskraft zu melden, soll das hier verlinkte Formular ausgefüllt und an hanauengagiert@hanau.de zurückgeschickt werden. Wir rufen daher unsere Stammesmitglieder, die 16 oder älter sind und ggf. über die Erlaubnis ihrer Eltern verfügen, auf, sich als mögliche Hilfskraft bei der Stadt Hanau zu melden.

Wir möchten uns bei euch schon hier für euer Engagement bedanken. Wir hoffen, dass wir gemeinsam diese Krise bewältigen und den Schwächsten in unserer Gesellschaft helfen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.