Lager und Aktionen

Blogbeiträge über Lager, Fahrten und sonstige Aktionen beim Stamm Wildwasser.

Lager der Steinis in Roßbach

Unser zweites Sippenlager dieses Jahr verbrachten wir recht spontan auf unserem Grundstück in Roßbach.

Nachdem wir am Vortag des Lagers ausgiebig eingekauft hatten und das Wichtigste im Stammesbus verstaut war, ging es am Freitag den 15.09. für uns, mit guter, alter Musik der 80er Jahre, auf zum Lagergrund. Mit unserer übersichtlichen Truppe von vier Steinadlern bauten wir unsere erste gemeinsame Jurte auf. Schneller als gedacht stand unsere Unterkunft und so machten wir uns auf den Weg ins nächste Dorf um unser Abendessen im Restaurant zu genießen. Nachdem Marleen es endlich gelang das Feuer zu entzünden, verbrachten wir noch einige Stunden in einer gemütlichen Abendrunde.

Typisch für uns Steinis schliefen wir bis in die Mittagsstunden. Nach einem kurzem Frühstück fuhren wir nach Steinau um unseren Nachmittag im Kletterwald zu verbringen. Mit guter Laune meisterten wir die verschiedenen Schwierigkeitsgrade der Kletterrouten. Auf der längsten Seilbahn Hessens genossen wir außerdem den wunderschönen Ausblick der Landschaft. Auch auf der Rückfahrt zu unserem vorübergehendem Heim kam die 80er-Playlist nicht zu kurz. Dank Dominic, dem Grillmeister, konnten wir rasch zu Abend essen. Als Marleen kurzzeitig schlief nutzten wir die Gunst der Stunde und zündeten das Feuer, im Vergleich zu ihr, recht schnell an. Auch diesen Abend verbrachten wir gemeinsam in der Jurte.

Am Sonntag schliefen wir, wie so oft, lange. Der Abbau zog sich in die länge, aber als auch dies geschafft war ging es für uns, natürlich wieder in Begleitung der 80er, rasch in die Heimat. Im Stammesheim angekommen luden wir den Stammesbus aus. Auch in der sehr kleinen Runde durfte der traditionelle Abschlusskreis nicht fehlen. So trennten sich unsere Wege nach diesem gemütlichem Lager. Jedoch ist das Nächste Sippenlager schon in Gedanken.

Zum Abschluss noch ein paar Eindrücke. :-)

 

Landesabendlager der Steinadler

Als R/R genießt man endlich auch mal etwas mehr Selbstständigkeit im Pfadfinderleben. So durften die Steinadler vom 25. Juni bis zum 02. Juli ihr erstes Landesabendlager miterleben.

Bei einem solchen ist das Stammesheim für eine ganze Woche das neue Zuhause einer Runde. Und auch andere Runden aus verschiedenen Stämmen nehmen teil. Neben alltäglichen Aufgaben, wie dem Kochen oder dem Großreinemachen, konnte jeder mit den abwechslungsreichen täglich gegebenen Challenges, sowie einer Wochenchallenge seine Stärken und Schwächen unter Beweis stellen. Und wem das noch nicht genug war, der konnte seine Zeit auch mit einer Palette an Freizeitaktivitäten, wie Tischtennis spielen, vertreiben.

Nicht nur hatten wir auf diesem Lager sehr viel Spaß, wir haben auch viel für uns selbst  gelernt. Dementsprechend heißen wir das nächste Landesabendlager gerne willkommen!

Besuch im Kindergarten – Abendlager der Steinadler

Die Steinadler befinden sich zurzeit mitten im Landesabendlager! Jeden Tag erwartet uns eine neue Challenge, welche wir kreativ lösen müssen.

So sollten wir heute eine Soziale Einrichtung besuchen und in dieser helfen und unsere Erfahrungen teilen. Nach längerem suchen und telefonieren fanden wir dann eine Kindertagesstätte, welche uns spontan zusagte. Im strömenden Regen hingefahren, hatten wir viel Spaß mit den Kindern.

Grüße von den Steinadlern!

 

Fotos vom großen Bären-BBQ-Jubiläum

Das 9. Bären-BBQ ging traditionsgemäß am Mittwoch vor Fronleichnam über die Bühne. Bei strahlendem Sonnenschein kamen über 100 Gäste zusammen, um es sich bei frisch Gegrilltem und kühlen Getränken gut gehen zu lassen. Als besonderer Höhepunkt spielte anlässlich des 9. Jubiläums die Petterweiler Pfadfi-Rockband Pannenhilfe auf und sorgte für beste rockige Unterhaltung. Zum Ende des Abends traten auch die beiden weltbekannten Odewald-Boys auf die Bühne und gaben einige ihrer unvergesslichen Hits zum Besten. Bis spät in die Nacht hinein wurde dann noch am Lagerfeuer geklönt und weiter gesungen. Eine kleine Galerie mit einigen Schnappschüssen von diesem rundum gelungenen Event findet ihr unter diesem Link. 

Stufenlager 2017 – Die Räuber in der Ausbildung

Schönes Wetter, hat uns gut gepasst

Was der Räuber Hotzenplotz schon kann, müssen die Räuber von Wildwasser noch lernen. So oder so ähnlich haben sich die Frettchen Gedanken gemacht, wie man ein besserer, schönerer und vielleicht auch größerer Räuber werden kann.

Nichtsahnend ging die Blau-Gelb-Stufe also am Freitag, den 05.05.17 los, um dort herauszufinden, ob sie nach diesem Lager echte Räuber werden (hoffentlich).

Am Freitag hieß es, erstmal auf Verspätete zu warten, sie daraufhin aufzusammeln und auf dem Hinweg nach Roßbach vergessene Lebensmittel zu kaufen. Angekommen, wurden die Kothen und die Jurte aufgebaut. Das Küchenteam, bestehend aus Paul und Hannah-Lena, bereitete die Küche und den Esstisch vor, damit die noch nichtsahnenden Räuber sich auf die Nacht vorbereiten konnten. Denn es folgte eine Nachtwanderung, welche so gruselig wurde, dass man die Geschichten, welche die Frettchen dafür vorbereiteten, im realen Leben weiterführte und sich Schlimmes vorhersagte. So ging es nach der letzten Vorleserunde zügig wieder in den Wald zum Lagerplatz. Continue reading

Produktive Übernachtung im Stammesheim!

Die Sippe Frettchen traf sich am Wochenende vom 29.04. bis zum 30.04. im Stammesheim um sowohl das Stufenlager zu Ende zu planen, als auch den Sippenzusammenhalt mit einer entspannenden Übernachtung wieder ein wenig aufzufrischen. Nachdem alle angekommen waren und wir gemeinsam einkaufen gingen, machten wir uns also an die Arbeit. Die Zeit verging wie im Flug und der Hunger kam immer mehr zum Vorschein, weshalb wir beschlossen uns eine leckere Pizza zu bestellen.

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen

Nachdem wir endlich den Großteil der Planungsarbeit hinter uns hatten, breiteten wir unsere Schlafsäcke und ISO Matten aus und ließen den Abend mit einem Film und Popcorn ausklingen. Der nächste Morgen begann und nachdem alle halbwegs ausgeschlafen und munter waren, packten wir unsere Sachen und räumten auf. Nach einer letzten Besprechung zum Schluss endete somit leider schon die Übernachtung.

Liebe Grüße und Gut Pfad!
Eure Frettchen

 

Osterlager 2017 – Kurzbericht und Fotogalerie

Das war vielleicht ein Osterlager… Erst bekommen wir von einem unsympathischen, fiesen König und seinen Agenten unser Stammesbanner geklaut, dann verlangt er Lösegeld, das wir natürlich ohne lange nachzudenken organisieren. Dann ist es dem feinen Herrn nicht genug und er will mehr. Und wieder folgen wir wie die Lemminge seinen Anweisungen und machen uns auf die Suche nach wertvolleren Schätzen, um unser Banner zurück zu bekommen. War da nicht mal irgendwas in unseren Pfadfinderregeln von wegen „Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen“? Wir hätten es gleich merken sollen…

Eine unerwartete Wendung

Es kam natürlich wie Continue reading

Sippenlager in Meiches mit den Steinadlern

„Endlich ist es soweit, lange mussten wir uns gedulden und im Eck warten. Das letzte Sippenlager, welches 2016 stattfinden sollte, hat nie stattgefunden! Nun, über ein Jahr nach dem letzten Sippenlager, vielleicht fast schon zwei (?), hat sich die Sippe Steinadler eingefunden.“

So begann die Anmeldung für das Sippenlager. Voller Vorfreude starteten wir am Freitag, den 27.01.17 in Hanau, um als Gruppe nach Meiches zu fahren! Nicht nur warm eingepackt, sondern auch mit viel Essen und Schwimmsachen ging es los. Angekommen trauten wir unseren Augen nicht: So viel Schnee wie schon lange nicht mehr an der Hütte! Der Freitag endete dank Dominic mit vielen leckeren Grillwürstchen. Natürlich grillt ein Steinadler nicht alleine, so kamen Lukas und Jan zur Hilfe.

Am Samstag ging es ins Schwimmbad, um dort ein paar Stunden zu verweilen. Leckeres Abendessen gab es ebenfalls an dem Abend, einen großen Dank an Nils, welcher sich bereit erklärt hatte, es zu kochen. Auch dort gab es Unterstützung von Jan. Während dem Gesang in der Küche, dem Rauch von den heißen Spätzlen und den verbrannten Zwiebeln kam es schließlich doch zu einem gutem Ende: Alle haben aufgegessen!

Sonntag war Abreisetag, so mussten wir unsere Sachen packen, nochmal mit dem Schlitten vergeblich versuchen, den Hang runter zu rutschen, um dann wieder heim zu fahren!

Bis zum nächsten mal!

Es ist vollbracht: Runde Steinadler

uebernachtung-rundeDie Nacht vom 05. auf den 06. November war eine ganz besondere für uns Steinadler: Wir wurden eine Runde!

Der Abend startete mit einem gemeinsam zubereiteten Abendessen. Es gab nicht nur köstliche Hamburger sondern auch Burger-Kekse. Der Tee schmeckte vortrefflichst.
Kaum waren alle Hamburger verschlungen, wollten wir eifrigen Steinadler nach draußen ans Feuer, wurden jedoch von unseren Sippenleitern Jonas und Carlo aufgehalten. Gespannt und voller Vorfreude auf das bevorstehende Ereignis warteten wir im Flur.
Schließlich wurden wir zum Folgen einer Lichtspur nach draußen gebeten. Als sich dann alle Steinadler am Lagerfeuer versammelt hatten, gab es nicht nur etwas für den Leib sondern auch was für die Seele. Gemeinsam dachten wir über unsere Zukunft als RR und unsere Vergangenheit als Sipplinge nach.
Gemeinsam überreichten wir als Dank an Jonas und Carlo für ihre langjährige Arbeit Geschenke, genauer gesagt zwei selbst bemalte und beschriftete Tassen. Es folgte ein ruhiger Ausklang des Abends.
Damit war aus unserer Sippe eine Runde geworden.

Trolllager 2016

Am vergangenen Wochenende verbrachten die Trolle ihr Sippenlager im beschaulichen Meiches.

Klassisch starteten sie am Freitag mit einer ausgedehnten Brotzeit und Kartenspiel bis in die Nacht hinein.

Wer die Trolle kennt, weiß dass sie immer irgendwie etwas arbeiten „müssen“ und so fällten sie, vom Frühstück gestärkt, die leider beschädigte Birke, die am Weg zur Hütte stand. Dabei wurden sie kritisch von ihren „Nachbarn“, einer Herde Kühe, beäugt, die sich dann aber für Selfies zur Verfügung stellten.
Nachdem sie den Stamm klein gesägt und ordentlich vorm Holzschuppen gestapelt hatten, belohnten sie sich mit Kaffee & Kuchen und einer kleinen Runde Skat.

In der Zwischenzeit war auch Meuti eingetroffen und gemeinsam wurde sich an die Vorbereitungen für die Schnitzelpfanne zum Abendessen gemacht.
Nachdem diese Leckerei verputzt wurde, saßen die Trolle und Meuti bei Kartenspiel und dem traditionellen Spielen von „Peanuts“ und „Bluff“ wieder bis spät in die Nacht hinein zusammen.

Da das Wetter am Sonntag quasi dazu einlud, nutzen die Trolle die Gunst der Stunde, ihr Frühstück bei Sonnenschein auf der Terrasse einzunehmen.
Anschließend wurde gepackt, die Hütte geputzt und der Heimweg angetreten

Schon jetzt freuen sich die Trolle auf nächstes Jahr.

 

Steinis auf dem Weg nach Rumänien

Die Steinadler senden liebe Grüße von der Fahrt zum Nocrich-Lager in Rumänien. Gestern Nacht übernachteten sie in Langenlois in Österreich und heute ging es weiter nach Budapest. Die Hauptstadt Ungarns wurde natürlich besichtigt und heute wird auf einem Campingplatz fast in der Mitte der Stadt (!) übernachtet.

IMAG1339

IMAG1368

IMAG1373

IMG-20160813-WA0007

 

Gruß von unterwegs

RoDe16Our summer camp with the romanian scouts is up and running, all of us are having tons of fun. Right now the mixed groups are hiking towards the camp site of the joint camp in Ratzeburg which will take place from tomorrow until Monday. Of course we’re going to have some awesome program there. The friendship that has been started last year between our two scout groups is growing and growing. The groups have just sent some photos of the hike for those who stayed at home. We’re happy to see all the happy faces!

Unsere Sommerfahrt mit den rumänischen Pfadfindern ist in vollem Gange. Alle haben mächtig Spaß und wandern derzeit in Richtung Abschlusslagerplatz gen Ratzeburg. Dort werden wir ab morgen noch ein paar tolle gemeinsame Tage verbringen, bis es am Montag wieder nach Hause geht. Die Freundschaft, die letztes Jahr zwischen den deutschen und rumänischen Pfadfindern begonnen wurde, wächst und gedeiht prächtig. Die Gruppen grüßen alle Daheimgebliebenen mit ein paar schönen Fotos von der Fahrtenzeit. Wir freuen uns über all die glücklichen Gesichter!

Das Jubiläumsfest ist zu Ende…

Unser Gulguțe-Stammeswappen

Ein Stammeswappen aus Licht

Kaum zu glauben… Unser 60. Jubiläum liegt nun schon wieder hinter uns und wir dürfen voller Stolz sagen: es war eine Riesensause! Wir danken all unseren Gästen für die Geschenke, die freundlichen Worte und eine rundum gelungene Feier, die ihresgleichen noch lange suchen wird. Direkt im Anschluss geht es für uns schon wieder weiter – gemeinsam mit unserer rumänischen Partnergruppe sind wir jetzt unterwegs auf Sommerfahrt nach Ratzeburg. Bis wir eine vollständige Fotogalerie von unserem großen Fest präsentieren können, wird es also noch ein Weilchen dauern. Bis es soweit ist, haben wir hier aber schon mal ein paar Momentaufnahmen des Jubiläums für euch zusammengestellt. Ihr findet das Album (ausnahmsweise einmal andersherum als sonst) auf unserer öffentlichen Facebook-Seite:

www.facebook.com/stamm wildwasser

Eisvögel in Meiches

IMAG1138Die Eisvögel verbrachten das Wochenende auf ihrem ersten Sippenlager in Meiches in einer kleinen aber gemütlichen Runde.

Gemeinsam wurde Fußball und „Torwürfeln“ gespielt und im Dorf wurde bei einer Runde „‚N Appel und n‘ Ei“ ein Ei, fünf Knoppers, ein Glas Erdbeermarmelade, ein Buch und ein Kopfmassagegerät erbeutet. Auch der Bilderrahmen, der auf der 60-Jahr-Feier ausgestellt werden soll, ist fertig gestellt worden. Das EM-Spiel von Deutschland gegen Italien am Samstagabend musste dann auch per Whatsapp mitverfolgt werden.

Bis zum nächsten Mal, liebes Meiches!


 

 

 

 

 

Trollgrillen 2016

Am gestrigen Samstag bewiesen die Trolle mal wieder, dass sie nicht aus Zucker sind und, dass man nicht nur bei gutem Wetter grillen kann.

Wie jedes Jahr begaben sie sich früh auf den Weg zu unserem Zeltplatz in Biebergemünd/Roßbach.
Nach dem gemeinsamen Einkauf auf dem Weg dorthin, wurde erstmal ein Fly-Over gespannt und während die Kohle bis zur Weißglut glühte, der Tisch gesäubert. Frisch gestärkt mit leckerem Fleisch und zweierlei Gurkensalat von Floße & Schimmi begannen die Vorbereitung fürs Üben und Vorbereiten des Theaterstücks für das Sommerfest. Einige Proben später wurden nochmal die Grillkamine angefeuert und nach einem weiteren leckeren Essen und nochmaligem Üben wurde alles zusammengepackt und die Heimreise angetreten, so dass sie pünktlich zum Anpfiff zum historischen Sieg gegen Italien im Wildwasser-EM-Studio waren, um gemeinsam mit den anderen anwesenden R/R des Stammes den Abend ausklingen zu lassen.

IMG_1140 IMG_1141 IMG_1143 IMG_1136